Sachbuch

Mit dem Esel über den Berg

CHF26.90

Lucas reiste mit seiner Eselin Lucy über 600 Kilometer durch das hohe Atlas Gebirge in Marokko. Er gewann Einblicke in das Leben der einheimischen Bevölkerung und deren Kultur. Er erklomm den höchsten Berg Nordafrikas, feierte das grosse muslimische Schafsfest und begegnete unzähligen Menschen und deren tiefgründigen Geschichten. In seinem Buch gibt er Einblicke in seine Erfahrungen, die er aus Marokko mitbrachte und er vergleicht diese immer wieder pointiert mit den Gewohnheiten und Wesensarten unserer westlichen Gesellschaft.

 

Produktinformationen
ISBN: 978-3-906287-78-2
Paperback, 255 Seiten

Cover 300dpi | Cover 3D

  Aktion 

Motorheads

CHF49.90

Autos sind begehrenswert, einzigartig und bezaubernd. Töffs, Panzer, Traktore und Karts ebenfalls. Richtig interessant sind sie aber vor allem im Zusammenhang mit Menschen. In «Motorheads» stellen wir die Protagonisten hinter den Fahrzeugen ins Rampenlicht. Und lassen sie erzählen, philosophieren und von ihrer Liebe zu ihrer Faszination schwärmen. «Motorheads», das sind 30 aussergewöhnliche Porträts aus der grossen weiten Welt der Motoren. Fotografisch völlig unterschiedlich inszeniert und umgesetzt.

Niemand soll frieren müssen

CHF26.90

Mario Stegmann, alias Moor, erzählt auf eindrückliche Weise, welche Schicksale ihn in die Welt der Randständigen und Obdachlosen geführt haben. Dort angekommen, kämpfte er mit Leib und Seele für deren Rechte, für sich selber und seinesgleichen und machte so aus der Not eine Tugend. Er nimmt uns mit in die bewegten 80er-Jahre, die Zeit der Jugendunruhen, Krawalle und Hausbesetzungen. Zusammen mit Freunden baute er in einem besetzten Haus eine Notschlafstelle auf, den sogenannten Sleeper. Oftmals totgesagt, hält sich die Institution seit Jahrzehnten und gewann seinerzeit sogar den städtischen Sozialpreis. Stegmann sagt in seinem Buch: „Ich habe noch jede Suppe ausgelöffelt!“ Moors Haut hat über die Jahrzehnte noch viele Stiche abbekommen und einmal auch eine Kugel. Doch der einst Obdachlose liess sich niemals unterkriegen.

 

Produktinformationen
ISBN: 978-3-906287-05-8
Hardcover, Gebunden, 144 Seiten

  Aktion   Bestseller 

Plötzlich Familie

CHF24.90

«Seitensprungkind» hatte für die Mutter eines erwachsenen Sohnes eine emotionale Familienzusammenführung zur Folge. Sieben Geschwister meldeten sich bei Regula Brühwiler-Giacometti, alle haben die gleiche Mutter und alle wurden sie weggegeben. In ihrem Folgebuch «Plötzlich Familie» beschreibt die feinfühlige Autorin die intensiven Gefühle, als sie ihre neuen Geschwister erstmals in den Arm schliessen konnte. Sie nimmt ihre Leser mit auf eine spannende Reise in unterschiedliche Biografien. Jede ihrer Halbschwestern und jeder ihrer Halbbrüder hat eine einzigartige Geschichte zu erzählen. Und alle diese Erzählungen finden letztendlich im neuen Buch «Plötzlich Familie» zusammen.

  Aktion   Bestseller 

Seitensprungkind

CHF19.90

Die Adoption wurde Regula Brühwiler-Giacometti als Kind nie verheimlicht, aber erst im Erwachsenenalter, ausgelöst durch die Geburt ihres Sohnes, kommt der Wunsch in ihr auf, nach den eigenen Wurzeln zu suchen. Was haben ihr die leiblichen Eltern durch die Gene mitgegeben? Kann sie sich in ihnen spiegeln? Oder war es die soziale Prägung, die sie durch die Adoptivfamilie erhalten hat, und die ausschlaggebend für ihren Charakter und ihr Handeln wurde? Und vor allem: Welche Folgen hatte die frühe Trennung von der Mutter und die anschließende Adoption für ihr Leben?

 

Produktinformationen
ISBN: 978-3-906287-34-8
Hardcover mit Schutzumschlag, Gebunden, ca. 200 Seiten

  Bestseller 

Traumfänger

CHF26.90

Jason Brügger schreibt in seinem Buch: «Da war etwas in mir, das mich tief in meinem Innern bestärkte, mir Mut machte und mir zuflüsterte: ‹Jason, du schaffst das.›» Vielleicht war es gerade dieses etwas, das den bekannten Artisten und DGST-Sieger anspornte? Für den Autor ist klar: «Wenn du diese Positivität in dir spürst und deine Pläne mit Leidenschaft verfolgst, dann steckst du die Menschen mit genau dieser Energie an und deine Botschaft wird ankommen. Hab Mut, an dich und an deine Träume zu glauben.» Sein Buch erzählt die Geschichte eines jungen und äußerst erfolgreichen Menschen, der sich schon als Kind seinem großen Traum verschrieb: Eines Tages ein berühmter Zirkusartist zu werden.

Und jetzt erst recht

CHF25.90

Der renommierte Werbeagent Simon Hofer sieht sich als Botschafter für Menschen mit Angststörungen und depressiven Verstimmungen bis hin zu einer Psychose. In seinem bewegenden Buch «Und jetzt erst recht» zeichnet er seinen eigenen steinigen Weg akribisch nach und vermittelt gleichzeitig Tipps, wie wir uns von Blockaden und psychischen Problemen befreien können. Sein umfassendes Werk ist ein Fuss in die Türe zur Hoffnung und fand grosse Beachtung in den Medien.

Unheilbar? von wegen!

CHF26.90

Bea Linders Buch «Unheilbar – von wegen! Mein Weg zur Selbstheilung» erzählt von einem außergewöhnlichen Werdegang einer tapferen Frau. Es ist die Geschichte über ein Leben mit permanenten Schmerzen, die sowohl Einschränkungen als auch soziale Ausgrenzung mit sich bringen. Sie erzählt auch von Hoffnung und dem Glauben, dass es für alles einen Grund gibt und die Lösung immer in uns selbst liegt. Hinter Bea Linder liegt eine lange Suche nach neuen Wegen, die viel Geduld kostete. Nach einer Odyssee entdeckt sie die Kraft der Hypnose. Sie erlebt, wie sie durch gezielte Techniken ihre Selbstheilung aktivieren und ihre langjährige Krankheit überwinden kann.

  Bestseller 

Verarsch mich nicht

CHF24.90

Mental-Coach, Gedankenleser und Paartherapeut Gabriel Palacios teilt tiefe Einblicke in die analytische Wahrnehmung des Gedankenlesens und vermittelt konkrete Techniken, die uns dabei behilflich sind, die Gedanken des Gegenübers, wie aber auch die eigenen Gedanken sichtbar zu machen und besser verstehen zu können.

Der Autor erzählt Geschichten aus seinen Paartherapien in eigener Praxis und zeigt auf, wie wir uns gezielt vor unseren eigenen, wie auch vor den destruktiven Gedanken des Partners schützen können.

  Bestseller 

Verkauft!

CHF19.90

Aicha Laoula wurde als Berberin geboren. Sie ist vier Jahre alt, als sie das erste Mal von ihrer Mutter als Sklavin verkauft wird. Es ist der Beginn eines jahrelangen Martyriums, während dem Aicha  immer wieder für Geld in Haushalte reicher Marokkaner geschickt wird, um dort zu arbeiten. Oft ist sie ihrer Mutter nicht mehr wert, als der Preis für ein Stück Brot. Sie wird gefoltert, misshandelt und gedemütigt. Aicha Laoula leidet unter Mangelernährung, zu wenig Schlaf und Überarbeitung. Gegen die Gewalt und den sexuellen Missbrauch kann sie sich kaum zur Wehr setzen. Mit 15 wird sie schliesslich mit einem Mann verheiratet, der mehr als doppelt so alt ist wie sie, und sie wird in die Schweiz geschickt. Sie bekommt vier Kinder, von denen das älteste und das jüngste sterben. Es dauert 27 Jahre, bis Aicha Laoula sich aus der Zwangsehe befreien und endlich ein selbstbestimmtes Leben führen kann.

Produktinformationen
ISBN: 978-3-924151-3-9
Hardcover mit Schutzumschlag, Gebunden, 416 Seiten

  Bestseller 

Warum zum Teufel Ritalin?

CHF26.90

Die Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
war lange Zeit noch unbekannt. Stephan Rey eckte mit seiner Eigenart immer wieder mal an, ohne dass man seine Auffälligkeiten richtig einordnen konnte. Er galt als auffällig und «störte». Die Eltern und die Lehrpersonen waren der Meinung, dass man verhaltensauffälligen Kindern allein durch Erziehung helfen könne. Erst als Mittvierziger erhielt Stephan Rey die Diagnose ADHS. Bald darauf begann die für ihn richtige Therapie und somit auch ein neues Leben. Ein Blick aus Ärztesicht erweitert Stephan Reys persönliche Schilderungen: Das Buch enthält ein Vorwort der Spezialärztin für Psychiatrie und Psychotherapie,  Dr. med. Ursula Davatz. Die fachspezifischen Erläuterungen hat die Ärztin und ADHS-Spezialistin Dr. med. univ. Ilona Maier verfasst.

 

Produktinformationen
ISBN: 978-3-906287-70-6
Paperback, 223 Seiten

Cover 300dpi | Cover 3D

Zwanghaft

CHF22.90

Die Autobiographie erzäht die Geschichte von Nina Moser, die fast ihre gesamte Jugend unter einer Zwangsstörung litt. Anhand verschiedener Situationen, die sich während der Krankheit ereignet haben, erzählt die junge Frau, in welchem Ausmass die Störung ihr eigenes sowie das Leben ihrer Mitmenschen beeinträchtigte.

Die Geschichte beginnt mit einer Szene in der Umkleidekabine, in der die Störung bereits zentraler Teil in Ninas Leben ist. Es wird deutlich, wie stark sie sich vom Ort und sich selbst ekelt. Danach springt die Erzählung zurück an den Anfang der Krankheit und ihren langsamen und doch unausweichlichen Ausbruch. Ehrlich und unverblümt zeigt Nina Moser auf, wie Duschen von einem verinnerlichten Alltagsprozess zur Qual, Zahlen zu einer Bedrohung und die eigene Stimme im Kopf zur «Hexe» wird. Ein Kontroll- und Waschzwang entwickelt sich, breitet sich aus und entfernt Nina zunehmend von der Realität und sich selbst. Während die Zwangsstimme in ihrem Innern ihre Gedanken steuert, manipuliert, kontrolliert, verfällt sie mehr und mehr einer Haltlosigkeit und verliert sich dabei beinahe selbst.

 

Produktinformationen
978-3-906287-84-3
Klappenbroschur, ca. 250 Seiten