Autor

Felipe Vasques

"Aufstehen, wenn es weh tut. Weitermachen, wenn man keine Kraft mehr hat. Hoffnung sehen, wenn alles weggebrochen ist."

Felipe Vasques, geboren 1973, ist in Döttingen in der Schweiz aufgewachsen. Der handwerklich begabte Autor, der ursprünglich den Beruf des Malers erlernte, versteht es gekonnt, die Mauern anderer Menschen mit Worten einzureissen und überzeugt mit philosophischem Gespür. Felipe Vasques hat sich im Laufe seines Werdegangs auch in Psychologie und Therapie weitergebildet. Der vorliegende Roman «Milan und das Meer» ist sein Debüt. Felipe Vasques schrieb das Werk im Alter von 40 Jahren in einer emotional belasteten Zeit. Der Autor lebt in einem alten Bauernhaus in der Zentralschweiz. Neben dem Schreiben bietet er auch Beratungen und Vorträge zum Thema Persönlichkeitsentwicklung an.

Bücher

Milan und das Meer

CHF26.90

«Aufstehen, wenn es weh tut. Weitermachen, wenn man keine Kraft mehr hat. Hoffnung sehen, wenn alles weggebrochen ist.» Felipe Vasques

«In meiner grössten Seelennot, als sämtliche Quellen der Freude und Lebendigkeit erloschen waren, erlebte ich die Grenzen des Denkens und Handelns. Aber genau dort, in meiner schmerzlichsten Niederlage, als ich den letzten Widerstand aufgab, entfaltete sich ein tiefer Frieden, still und weit. Ich musste einen langen und beschwerlichen Weg gehen, um das zu entdecken, was schon immer in mir verborgen lag.» Ein tiefschürfendes Buch voller Poesie und Weisheit, das Mut macht, den eigenen Ängsten zu begegnen, um inneren Frieden zu finden.

 

Produktinformationen
ISBN: 978-3-906287-69-0
Hardcover, 150 Seiten

Cover 300dpi | Cover 3D